Homeopathy and natural medicine
Order hotline 339-368-6613
(Mon-Fri 8 am-3.30 pm Su 2.30-3.30 pm CST)

Repertorium der homöopathischen Arzneimittel

James Tyler Kent

Buch: 1504 pages, hb
publication: 2023
product no.: 04165
weight: 2100g
ISBN: 978-3-9399-3122-5 9783939931225
3. korrigierte Auflage - Lexikonformat 17x24 cm

Repertorium der homöopathischen Arzneimittel

James Tyler Kent

Lexikonformat
108.00 US$
  • available immediately, ready to ship within one working day
Buch: 1504 pages, hb
publication: 2023
product no.: 04165
weight: 2100g
ISBN: 978-3-9399-3122-5 9783939931225
3. korrigierte Auflage - Lexikonformat 17x24 cm

Lexikonausgabe mit hochwertigem Bibeldünndruckpapier, Format 17x24 cm, mit gestanztem Daumenregister und Bibliotheksleinen. In der vorliegenden zweiten Auflage wurden die bisher in der "Zeitschrift für Klassische Homöopathie" veröffentlichten Fehlernachweise korrigiert.

Das Kent'sche Repertorium war das Hauptwerkzeug von Generationen klassischer Homöopathen und ist wegen seiner klaren Gliederung zum Strukturgeber der gängigsten neueren Repertorien geworden. Als Basis für solide Repertorisation ist es unverändert gut geeignet. Besonders wegen seiner Verlässlichkeit wird es auch heute noch von vielen Homöopathen benutzt. Das Repertorium war das Lebenswerk von James Tyler Kent. Er arbeitete daran jahrzehntelang bis zu seinem Lebensende, wobei er es beständig mit Arzneimittelprüfungen und klinischen Erfahrungen ergänzte.

Das vorliegende Werk ist eine originalgetreue Neuübersetzung des bewährten Klassikers und beinhaltet im Vergleich zu anderen Übersetzungen keine Zusätze. Die Mittelbezeichnungen wurden aktualisiert. Das Werk umfasst neben dem Repertorium eine 40-seitige Einführung in die Repertorisation von Bidwell. Kent selbst bezeichnete diese Einführung als „hervorragend“ und hat dazu das Vorwort geschrieben.

Das Erstaunlichste an diesem Werk ist der Preis. Es ist von allen großen deutschsprachigen Repertorien das derzeit preisgünstigste.

Wenn man in der Homöopathie über die reine Ratgeber-Literatur hinausgehen will, ist ein Repertorium unabdingbar. Hier kann man Symptome, wie sie der Patient äußert, direkt nachschlagen und die dazugehörigen homöopathischen Mittel auffinden. Man kann nicht nur Diagnosen wie Nierenkolik oder Ischias finden, sondern auch spezifische Symptome wie „drückender Schmerz im rechten Auge, der bis zum Hinterkopf ausstrahlt und sich durch Bewegung verschlimmert“ nachschlagen. Dadurch kann sehr genau das passende Mittel bestimmt werden.

Stabile, gebundene Ausgabe im großen Lexikonformat mit gestanztem Daumenregister, welches das Nachschlagen erleichtert.

A. Voegeli: "Den guten Homöopathen erkennt man daran, dass auf seinem Schreibtisch der Kent und der Boericke liegen."

als flexible Taschenformat Ausgabe erhältlich

und auch im Paket: Boerickes Arzneimittellehre und Kents Repertorium

James Tyler Kent

(1849-1916)

Der wohl bedeutendste Homöopath seiner Zeit wurde im Jahr 1849 im Bundesstaat New York, USA, geboren.

Nachdem er zunächst der Schule der Eklektiker anhing, wurde er schon bald ein glühender Verfechter der Lehren Hahnemanns.

Jahrelang war er Professor an den bedeutendsten homöopathischen Hochschulen der USA, u. a. am Hering Medical College und am Hahnemann Medical College in Chicago.
Insbesondere sein umfassendes Repertorium dient bis heute als Grundlage vieler moderner Repertorien. Mit seinem Tod im Jahr 1916 ging eine ganze Ära zu Ende.

108.00 US$
  • available immediately, ready to ship within one working day

Lexikonausgabe mit hochwertigem Bibeldünndruckpapier, Format 17x24 cm, mit gestanztem Daumenregister und Bibliotheksleinen. In der vorliegenden zweiten Auflage wurden die bisher in der "Zeitschrift für Klassische Homöopathie" veröffentlichten Fehlernachweise korrigiert.

Das Kent'sche Repertorium war das Hauptwerkzeug von Generationen klassischer Homöopathen und ist wegen seiner klaren Gliederung zum Strukturgeber der gängigsten neueren Repertorien geworden. Als Basis für solide Repertorisation ist es unverändert gut geeignet. Besonders wegen seiner Verlässlichkeit wird es auch heute noch von vielen Homöopathen benutzt. Das Repertorium war das Lebenswerk von James Tyler Kent. Er arbeitete daran jahrzehntelang bis zu seinem Lebensende, wobei er es beständig mit Arzneimittelprüfungen und klinischen Erfahrungen ergänzte.

Das vorliegende Werk ist eine originalgetreue Neuübersetzung des bewährten Klassikers und beinhaltet im Vergleich zu anderen Übersetzungen keine Zusätze. Die Mittelbezeichnungen wurden aktualisiert. Das Werk umfasst neben dem Repertorium eine 40-seitige Einführung in die Repertorisation von Bidwell. Kent selbst bezeichnete diese Einführung als „hervorragend“ und hat dazu das Vorwort geschrieben.

Das Erstaunlichste an diesem Werk ist der Preis. Es ist von allen großen deutschsprachigen Repertorien das derzeit preisgünstigste.

Wenn man in der Homöopathie über die reine Ratgeber-Literatur hinausgehen will, ist ein Repertorium unabdingbar. Hier kann man Symptome, wie sie der Patient äußert, direkt nachschlagen und die dazugehörigen homöopathischen Mittel auffinden. Man kann nicht nur Diagnosen wie Nierenkolik oder Ischias finden, sondern auch spezifische Symptome wie „drückender Schmerz im rechten Auge, der bis zum Hinterkopf ausstrahlt und sich durch Bewegung verschlimmert“ nachschlagen. Dadurch kann sehr genau das passende Mittel bestimmt werden.

Stabile, gebundene Ausgabe im großen Lexikonformat mit gestanztem Daumenregister, welches das Nachschlagen erleichtert.

A. Voegeli: "Den guten Homöopathen erkennt man daran, dass auf seinem Schreibtisch der Kent und der Boericke liegen."

als flexible Taschenformat Ausgabe erhältlich

und auch im Paket: Boerickes Arzneimittellehre und Kents Repertorium

James Tyler Kent

(1849-1916)

Der wohl bedeutendste Homöopath seiner Zeit wurde im Jahr 1849 im Bundesstaat New York, USA, geboren.

Nachdem er zunächst der Schule der Eklektiker anhing, wurde er schon bald ein glühender Verfechter der Lehren Hahnemanns.

Jahrelang war er Professor an den bedeutendsten homöopathischen Hochschulen der USA, u. a. am Hering Medical College und am Hahnemann Medical College in Chicago.
Insbesondere sein umfassendes Repertorium dient bis heute als Grundlage vieler moderner Repertorien. Mit seinem Tod im Jahr 1916 ging eine ganze Ära zu Ende.

Add to Basket
108.00 US$
  • available immediately, ready to ship within one working day


customer reviews of Repertorium der homöopathischen Arzneimittel
With this forum, we’d like to offer our customers the opportunity to share their experiences with our products. We’d like to point out that only personal experiences and subjective product reviews are shared in here. We do not claim ownership of any posted content. We do not censor what people post because we value and respect free speech. However, we distance ourselves from the comments and statements - we cannot nor do we want to judge them as correct or incorrect. In case you feel inspired by a contribution, we ask you to consult a medical doctor or any acknowledged and certified professional who can prove the truth of the matter asserted.
create review
average customer rating:
4
4,8 out of 5 Stars

Top comments

Show newest comments first
Imke Wahlen
Verified Purchase
6 years ago
empfehlenswert
hübsche Ausgabe, macht sich auf jedem Schreibtisch gut. Inhalt sehr übersichtlich, sauber gedruckt. Sehr nützlich zu Mitteldifferenzierung. Papier sehr dünn, hält aber -bis jetzt. read more ...
Do you find this helpful?
Yes
 
No
Simone Pey
Verified Purchase
7 years ago
tolles Schnäppchen
schnelle Lieferung, tolles Schnäppchen da Mängelexemplar, aber für den Gebrauch voll nutzbar, sehr zufrieden!!! read more ...
Do you find this helpful?
Yes
 
No
Dr. Christine Richter
Verified Purchase
7 years ago
Kostengünstige sehr gute Alternative!
Entspricht voll meinen Erwartungen. read more ...
Do you find this helpful?
Yes
 
No
Hans A.
Verified Purchase
7 years ago
Gewohnte Qualität
Tadellose Ware zum unschlagbaren Preis! read more ...
Do you find this helpful?
Yes
 
No