Homeopathy and natural medicine
Order hotline 339-368-6613
(Mon-Fri 8 am-3.30 pm Su 2.30-3.30 pm CST)

Homöopathische Portraits berühmter Komponisten

FWPH Sohn

Buch: 176 pages, hb
publication: 2010
product no.: 09183
weight: 315g
ISBN: 978-3-03950-103-8 9783039501038

Homöopathische Portraits berühmter Komponisten

FWPH Sohn

37.90 US$
  • only a few in stock, ready to ship within one working day
Buch: 176 pages, hb
publication: 2010
product no.: 09183
weight: 315g
ISBN: 978-3-03950-103-8 9783039501038

Der Herausgeber schreibt:

Die großen Tonkünstler, vor allen die der Klassik und Romantik, sind in ihrer Art zu komponieren oft ebenso typisch, unverkennbar und unverwechselbar wie die großen Heilmittel im Arzneischatz des Homöopathen.
Manche Komponisten haben in ihrem oft schweren Kranksein typische Zeichen und Symptome, die eindeutig auf ein homöopathisches Arzneimittel hinweisen, in dessen Genuss sie in den allermeisten Fällen jedoch nicht gekommen sind. Wunderbarerweise zeigt sich dabei manchmal eine grundsätzliche Ähnlichkeit zwischen dem Künstler als Person und Kranker, seiner Krankheit, seiner Musik und seinem Simile, d.h. dem zu ihm passenden Arzneimittel, wodurch sich nun die bisher noch nie gestellte Frage beantworten ließe, wie denn einige der homöopathischen Heilmittel, von denen man ein fest umrissenes Bild hat, klingen.
Ein interessanter neuer Sichtwinkel beim Kennenlernen des Komponisten durch Anekdoten und Beschreibungen sowie des Arzneimittels.

Zum Autor:
Dr. med. et phil. Peter Sohn erhielt erste wesentliche homöopathische Impulse schon frühzeitig durch Dr. Dr. Hans Laudenberg, einem der engsten Schüler und Freunde von Pierre Schmidt, dem Vater der klassischen Homöopathie in Europa. Bis 1981 war der Autor wissenschaftlicher Assistent im Institut für Geschichte der Medizin an der Freien Universität Berlin. Fünf Jahre leitete er den Berliner Verein homöopathischer Ärzte und ist seit fast dreißig Jahren als Klassischer Homöopath in Privatpraxis niedergelassen. 1996 erschien von ihm »Musik in der Homöopathie«, ein Werk, das ebenso wie das vorliegende die Liebe zu beiden Künsten, Homöopathie und Musik, widerspiegelt.

37.90 US$
  • only a few in stock, ready to ship within one working day

Der Herausgeber schreibt:

Die großen Tonkünstler, vor allen die der Klassik und Romantik, sind in ihrer Art zu komponieren oft ebenso typisch, unverkennbar und unverwechselbar wie die großen Heilmittel im Arzneischatz des Homöopathen.
Manche Komponisten haben in ihrem oft schweren Kranksein typische Zeichen und Symptome, die eindeutig auf ein homöopathisches Arzneimittel hinweisen, in dessen Genuss sie in den allermeisten Fällen jedoch nicht gekommen sind. Wunderbarerweise zeigt sich dabei manchmal eine grundsätzliche Ähnlichkeit zwischen dem Künstler als Person und Kranker, seiner Krankheit, seiner Musik und seinem Simile, d.h. dem zu ihm passenden Arzneimittel, wodurch sich nun die bisher noch nie gestellte Frage beantworten ließe, wie denn einige der homöopathischen Heilmittel, von denen man ein fest umrissenes Bild hat, klingen.
Ein interessanter neuer Sichtwinkel beim Kennenlernen des Komponisten durch Anekdoten und Beschreibungen sowie des Arzneimittels.

Zum Autor:
Dr. med. et phil. Peter Sohn erhielt erste wesentliche homöopathische Impulse schon frühzeitig durch Dr. Dr. Hans Laudenberg, einem der engsten Schüler und Freunde von Pierre Schmidt, dem Vater der klassischen Homöopathie in Europa. Bis 1981 war der Autor wissenschaftlicher Assistent im Institut für Geschichte der Medizin an der Freien Universität Berlin. Fünf Jahre leitete er den Berliner Verein homöopathischer Ärzte und ist seit fast dreißig Jahren als Klassischer Homöopath in Privatpraxis niedergelassen. 1996 erschien von ihm »Musik in der Homöopathie«, ein Werk, das ebenso wie das vorliegende die Liebe zu beiden Künsten, Homöopathie und Musik, widerspiegelt.

Add to Basket
37.90 US$
  • only a few in stock, ready to ship within one working day


customer reviews of Homöopathische Portraits berühmter Komponisten
With this forum, we’d like to offer our customers the opportunity to share their experiences with our products. We’d like to point out that only personal experiences and subjective product reviews are shared in here. We do not claim ownership of any posted content. We do not censor what people post because we value and respect free speech. However, we distance ourselves from the comments and statements - we cannot nor do we want to judge them as correct or incorrect. In case you feel inspired by a contribution, we ask you to consult a medical doctor or any acknowledged and certified professional who can prove the truth of the matter asserted.
create review

Cookies and data privacy

We use cookies, pixels and similar technologies to provide and continuously improve our services, for usage analysis, statistical and marketing purposes and to display external content and advertisements on our website, social media and partner sites in a personalised manner (see our privacy policy). These services include the use of service providers in third countries that do not have a level of data protection comparable to the EU. If personal data is transferred there, there is a risk that authorities may collect your data and that data subject rights cannot be enforced. By clicking on Disagree, only essential services are active. By clicking on Agree, you consent to the rest of the data collection. Your consent is voluntary and you can revoke or change it at any time.