Homeopathy and natural medicine
Order hotline 339-368-6613
(Mon-Fri 8 am-3.30 pm Su 2.30-3.30 pm CST)

Materia Medica

Rhododendron chrysanthum - Materia Medica Auszug aus

Kurzgefasste Arzneimittellehre (Materia Medica) von Constantin Hering

Rhododendron chrysanthum

Rhod.

Rhododendron aureum; Goldgelbe Alpenrose, Gichtrose. Ericaceae. Seidel

Rhododendron chrysanthum 1 Geist und Gemüt: Lässt beim Schreiben ganze Worte aus.

Große Gleichgültigkeit gegen jede Beschäftigung oder Arbeit.

Rhododendron chrysanthum 2 Sensorium: Morgens beim Aufstehen ein Gefühl von Betäubung und Schläfrigkeit im Kopf.

Wird von wenig Wein berauscht.

Rhododendron chrysanthum 3 Innerer Kopf: Morgens beim Liegen im Bett Schmerz in der Stirn und den Schläfen; schlimmer vom Weintrinken und bei feuchtem, kaltem Wetter besser; nach dem Aufstehen und sich Umherbewegen.

Rhododendron chrysanthum 4 Äußerer Kopf: Die Kopfhaut tut weh und ist wie gequetscht.

Heftiges Ziehen und Reißen in den Knochen und im Periost der Schädelknochen; schlimmer in der Ruhe, am Morgen, während eines Gewitters und bei nassem, kaltem, stürmischem Wetter; besser vom warmen Einwickeln des Kopfes, von trockener Hitze und von Bewegung.

Beißendes Jucken auf der Kopfhaut, besonders abends.

Rhododendron chrysanthum 5 Augen: Trübsichtigkeit beim Lesen oder Schreiben.

Schießender Schmerz, der nach außen geht, schlimmer vor einem Sturm.

Periodisches, trockenes Brennen in den Augen, schlimmer in hellem Tageslicht und von scharfem Sehen.

Krampfhafte Kontraktion der Augenlider.

Insuffizienz der inneren Musculi recti.

Rhododendron chrysanthum 6 Ohren: Otalgie (im rechten Ohr); heftiger, zuckender Schmerz.

Empfindung, als säße ein Wurm im Ohr.

Ohrensausen, das beim Schlucken zunimmt.

Rhododendron chrysanthum 7 Nase: Der Geruchsinn ist vermindert.

Linksseitiges Nasenbluten.

Die Innenfläche der Nase ist schlimm, entweder mit gelbem oder schwarzem Schorf.

Morgens beim Aufstehen heftiges Niesen, mit Hitze im Gesicht.

Dünner, flüssiger und reichlicher Ausfluss bei rheumatischen oder gichtischen Symptomen.

Das eine oder andere Nasenloch ist verstopft, im Freien weniger.

Rhododendron chrysanthum 8 Gesicht: Frösteln im Gesicht.

Heftiger, reißender, zuckender Gesichtsschmerz: schlimmer im Wind und bei Witterungswechsel; besser beim Essen und von Wärme.

Rhododendron chrysanthum 9 Unteres Gesicht: Die Lippen sind trocken und brennen.

An der Innenseite der Unterlippe Bläschen, die beim Essen wehtun.

Rhododendron chrysanthum 10 Zähne: Der Zahnschmerz ist im Warmen besser als im Kalten; die Schmerzen hören während und nach dem Essen ein oder zwei Stunden lang ganz auf.

Zahnschmerz in Verbindung mit Ohrenschmerzen.

Neuralgie der unteren und oberen Zahnnerven; die Zähne sind locker; in Zahnstümpfen; das Zahnfleisch ist geschwollen, die Schmerzen werden durch Witterungswechsel verschlimmert; Wärme bessert.

Rhododendron chrysanthum 11 Zunge usw.: Der Geschmack fehlt.

Schmerzhafte Bläschen unter der Zunge.

Rhododendron chrysanthum 12 Mund: Im Mund ist der Speichel vermehrt, während der Hals trocken ist.

Rhododendron chrysanthum 13 Schlund: Zusammenschnüren und Brennen im Schlund.

Schlimmer Hals.

Rhododendron chrysanthum 14 Verlangen, Widerwillen: Eine geringe Menge von Nahrung genügt ihm; fühlt sich nachher unbehaglich.

Durst fehlt gewöhnlich.

Rhododendron chrysanthum 15 Essen und Trinken: Beim Essen: 8, 9. Nach dem Essen: 10, 19, 20; von Früchten: 20. Weintrinken: 2, 3. Nach dem Trinken (besonders von kaltem Wasser): 16, 17.

Rhododendron chrysanthum 16 Übelkeit und Erbrechen: Aufschwulken einer ranzigen oder bitteren Flüssigkeit.

Übelkeit, Wasserzusammenlaufen, Magendrücken werden durch Aufstoßen gebessert.

Erbrechen nach Flüssigkeiten, besonders nach kaltem Wasser; das Erbrochene ist grün und bitter.

Rhododendron chrysanthum 17 Magen: Nachts nach kaltem Trinken Magendrücken.

In der Magengrube ein Gefühl von Zusammenschnüren und Druck mit Atemnot.

Rhododendron chrysanthum 18 Hypochondrien: Periodisch auftretende Krampfschmerzen unter den kurzen Rippen.

Druck und Ziehen mit Völlegefühl im Magen und Atembeklemmung.

Schmerzen wie von Flatulenz, im linken Hypochondrium schlimmer.

Milzstiche vom Schnellgehen; Spannung beim Bücken.

Rhododendron chrysanthum 19 Abdomen: Auftreibung im oberen Teil des Bauches mit Atemnot; abends und morgens.

Viel Poltern im Bauch mit Aufstoßen und Abgang von stinkenden Winden.

Kolik um den Nabel oder Völlegefühl nach dem Essen.

Rhododendron chrysanthum 20 Stuhl usw.: Der Stuhl ist breiig, aber träge und es gehört viel Drängen dazu.

Diarrhö: schmerzlos, unverdaut; nach den Mahlzeiten, nach Früchten; von feuchtem, kaltem Wetter; morgens mit vielen Blähungen, oder mit Gliederschmerzen.

Dysenterie im Sommer, vor einem Gewitter kommt ein neuer Anfall.

Ziehen, das vom Rektum in die Genitalien geht.

Pulsieren im Anus.

Rhododendron chrysanthum 21 Harnorgane: I Häufiger Harndrang mit Ziehen in der Blasengegend.

I Urethraschmerzen, wie von subkutaner Geschwürbildung.

Vermehrte Absonderung von sehr übel riechendem Urin.

Grünlicher Urin.

Rhododendron chrysanthum 22 Männliche Geschlechtsorgane:

Schwacher Geschlechtstrieb; Widerwillen gegen den Beischlaf.

Nächtliche Samenergüsse mit verliebten Träumen; später lang anhaltende Erektionen.

Hoden: besonders bei Epididymitis außerordentlich schmerzhaft bei Berührung; die Schmerzhaftigkeit erstreckt sich bis in den Bauch und die Oberschenkel; hinaufgezogen, geschwollen, schmerzhaft.

Verhärtung und Schwellung der (linken) Hoden; nach Gonorrhö, oder bei Blenorrhö.

I Hydrozele.

Jucken und Schweiß am Skrotum.

Wundheit oder wundes Gefühl zwischen den Genitalien und Schenkeln.

Rhododendron chrysanthum 23 Weibliche Geschlechtsorgane: Zu reichliche und zu frühe Menstruation; dabei Fieber und Kopfschmerz.

Die Menstruation ist unterdrückt.

Schmerz in den Ovarien; schlimmer bei Witterungswechsel.

I Seröse Zyste der Vagina.

Rhododendron chrysanthum 24 Schwangerschaft: Nach der Entbindung: Brennen in der Uterusgegend, abwechselnd mit Gliederschmerzen, die Finger sind krampfhaft gebogen.

Rhododendron chrysanthum 26 Respiration: Dyspnoe von Zusammenschnürung in der Brust.

27 Husten: Morgens und abends ein trockener, erschöpfender Husten mit Brustbeklemmung und Rauheit im Hals; mit Harnabgang.

Rhododendron chrysanthum 28 Lungen: Stechen durch die linke Brust bis in den Rücken, wenn man sich zurück oder nach rechts biegt.

Rhododendron chrysanthum 29 Herz, Puls: Bohrender Schmerz in der Herzgegend.

Das Herz schlägt stärker.

Der Puls ist langsam und schwach; oder unverändert.

Rhododendron chrysanthum 30 Äußere Brust: Die Brust ist gegen Berührung empfindlich.

Rhododendron chrysanthum 31 Hals, Rücken: Der Hals ist steif, Zahnfleisch und Zähne tun weh, die Schmerzen fliegen überall umher.

Durchschießende Schmerzen vom Rücken bis in die Magengrube.

Schmerz vom Kreuz bis in die Arme.

Das Kreuz tut weh, beim Sitzen schlimmer; bei nassem Wetter schlimmer.

Rhododendron chrysanthum 32 Oberglieder: Ziehende Schmerzen in den Armen, bei nassem Wetter schlimmer.

Eine Empfindung, als ob das Blut in den Armen aufhörte zu zirkulieren, die Hände sind dabei warm.

Rhododendron chrysanthum 33 Unterglieder: Weiße Knieschwellung mit unerträglichen, reißenden Schmerzen, schlimmer in der Ruhe und nachts.

Empfindung von Kälte; die Haut an den Unterschenkeln wird runzelig.

Wassersüchtige Schwellung an den Unterschenkeln und Füßen.

Gefühl, als ob die Unterschenkel und Füße einschlafen wollten.

Rhododendron chrysanthum 34 Glieder im Allgemeinen: Gefühl von Schwere, Schwäche und Ameisenlaufen im Rücken und den Gliedern; schlimmer in der Ruhe und bei rauhem Wetter.

In den Gelenken ein Gefühl wie verrenkt; mit Schwellung und Röte; mit Gichtknoten.

Es zieht und reißt im Periost; schlimmer: nachts, bei nassem, stürmischem Wetter, und in der Ruhe; besser bei Bewegung; meist in den Unterarmen und Unterschenkeln.

Wandernde, reißende Schmerzen in den Gliedern.

Rhododendron chrysanthum 35 Lage usw.: Ruhe: 4, 33, 34, 36, 40. Beim Liegen im Bett: 3, 40. Sitzen: 31. Bewegung: 3, 4, 34, 36. Schnellgehen: 18. Beim Aufstehen: 2, 3, 7. Beim Bücken: 18. Beim Biegen nach rückwärts: 28; nach der rechten Seite: 28.

Rhododendron chrysanthum 36 Nerven: Paralytische Schwäche während der Ruhe.

Große Schwäche nach geringer Bewegung.

Rhododendron chrysanthum 37 Schlaf: Starke Schläfrigkeit am Tage mit Brennen in den Augen.

Tiefer, schwerer Schlaf vor Mitternacht mit Schläfrigkeit früh am Abend, aber Schlaflosigkeit nach Mitternacht; morgens wird der Schlaf durch Schmerz und Unruhe im Körper gestört.

Wacht auf, als wäre er gerufen worden.

Rhododendron chrysanthum 38 Zeit: Morgens: 2, 3, 4, 7, 19, 20, 27, 37, 40. Am Tage: 5, 37, 40. Abends: 4, 19, 27, 37, 40. Nachts: 17, 22, 33, 34, 37. Nach Mitternacht: 37.

Rhododendron chrysanthum 39 Temperatur und Wetter: Wärme: 4, 8, 10. Trockene Hitze: 4. Im Sommer: 20. Im Bett: 40. Kälte: 10. Im Freien: 7, 40. Wind: 8. Witterungswechsel: 8, 10, 23. Nasses, kaltes Wetter: 3, 4, 20, 31, 34. Gewitter: 4, 5, 20, 34.

Rhododendron chrysanthum 40 Frost, Fieber, Schweiß: Frösteln morgens im Bett und am Tage, wenn ihn kalte Luft anweht.

Abwechselnd Frost und Hitze.

Abends hartnäckig kalten Füße, die noch lange, nachdem er zu Bett gegangen, so bleiben.

Abends Hitze mit kalten Füßen; fieberhaft mit Brennen im Gesicht.

Gefühl von Hitze, besonders in den Händen, obgleich sich dieselben kalt anfühlen.

Reichlicher, schwächender Schweiß, besonders beim Umherbewegen im Freien.

Übel riechender Schweiß, in den Achselhöhlen; mit würzigem Geruch.

Ameisenlaufen und Hautjucken mit Schweiß.

Rhododendron chrysanthum 41 Anfälle: Schmerzen in den Knochen oder an kleinen Stellen der Haut; dieselben strahlen von einer Stelle zur anderen aus.

Rhododendron chrysanthum 42 Seiten: Rechts: 6. Links: 7, 18, 22, 28, 29. Von innen nach außen: 5.

Rhododendron chrysanthum 45 Berührung, Verletzungen usw.: Berührung: 22, 30, 40.

Rhododendron chrysanthum 46 Haut: Brennen und Reißen bei Erysipel.

Rhododendron chrysanthum 48 Verwandte Mittel: Antidote zu Rhod.: Bry., Clem., Rhus-t.



Wir empfehlen diese Materia Medica


Aktuelle Artikel aus der Homöopathie
Recommendations

: Vitamin D3 / K2 Depot - 180 tablets - from Unimedica