Homeopathy and natural medicine
Order hotline 339-368-6613
(Mon-Fri 8 am-3.30 pm Su 2.30-3.30 pm CST)

Materia Medica

Ambra grisea - Materia Medica Auszug aus

Kurzgefasste Arzneimittellehre (Materia Medica) von Constantin Hering

Ambra grisea

Ambr.

Darmsekret des Pottwals. Von Hahnemann eingeführt

Ambra grisea 1 Geist und Gemüt: Abnahme des Gedächtnisses.

Langsames Fassungsvermögen; muss alles drei- oder vier Mal lesen, und trotzdem versteht er es dann noch nicht.

Er ist nicht im Stande, über etwas genau nachzudenken, Gefühl von Dummheit.

Er ist verwirrt im Kopf.

Schwieriges Denken am Morgen. Θ Alte Leute.

Zerrbilder, Fratzen, teuflische Gestalten erfüllen seine Phantasie.

Sie ist aufgeregt, geschwätzig; Reden ermüdet sie; konnte nachts nicht schlafen.

Melancholie; große Traurigkeit; Verzweiflung; Melancholie folgt auf außergewöhnliche Gemütsbewegungen.

Fürchtet wahnsinnig zu werden.

Angst und allgemeiner Schweiß nachts.

Ambra grisea 2 Sensorium: Musste sich niederlegen wegen Schwindel und Schwächegefühl im Magen.

Musik lässt das Blut zum Kopf strömen.

Ambra grisea 3 Innerer Kopf: Druck in der Stirn und Furcht, wahnsinnig zu werden.

Reißen: in der Stirn, in der linken Schläfe zum Scheitel hin; in der rechten Eminentia frontalis und hinter dem linken Ohr.

Außerordentlich schmerzhaftes Reißen in der Scheitelgegend und anscheinend in der ganzen oberen Hälfte des Gehirns, mit Blässe des Gesichts und Kälte der linken Hand.

Drückendes Ziehen, welches vom Nacken aufsteigt und sich durch den ganzen Kopf zur Stirn hin ausbreitet, ein starker Druck bleibt im unteren Teil des Hinterkopfes zurück.

Gefühl von Benommenheit im Hinterkopf.

Reißende Schmerzen herrschen im Kopf vor.

Ambra grisea 4 Äußerer Kopf: Ausfallen des Haares.

An der rechten Seite des Kopfes ist eine Stelle, an welcher das Haar bei Berührung weh tut als wäre sie wund.

Ambra grisea 5 Augen: Schwachsichtigkeit, als sähe er durch einen Nebel.

Druck und Wehtun in den Augen wie von Staub; Tränenfluss.

Druck in den Augen, welche schwer zu öffnen sind, und Schmerz in denselben als wären sie zu fest geschlossen gewesen, besonders morgens.

Jucken am Augenlid als wolle sich ein Gerstenkorn bilden.

Ambra grisea 6 Ohren: Brausen und Pfeifen in den Ohren, nachmittags.

Knattern im linken Ohr (wie das Geräusch beim Aufziehen einer Uhr).

Das Hörvermögen nimmt ab; mit Kälteempfinden im Unterleib.

Heftiger ziehender Schmerz in und hinter der rechten Ohrmuschel.

Reißen im rechten Ohr.

Kriechen, Jucken und Prickeln in den Ohren.

Musik verschlimmert den Husten.

Das Anhören von Musik führt Kongestionen zum Kopf herbei.

Ambra grisea 7 Nase: Nasenbluten besonders morgens.

Angetrocknetes Blut sammelt sich in der Nase.

Die Nase ist verstopft, schmerzt innerlich, wie wund.

Lang anhaltende Trockenheit der Nase, häufiger Reiz, wie vom Niesen.

Ambra grisea 8 Gesicht: Hitzeüberlaufen im Gesicht.

Reißen im oberen Teil des Gesichts, besonders nahe dem rechten Nasenflügel.

Pickel und Jucken im Backenbart.

Schmerzhafte Anschwellung der Backe am Oberkiefer mit Pulsieren im Zahnfleisch.

Gelbsüchtige Färbung des Gesichts.

Ambra grisea 9 Unteres Gesicht: Heiße Lippen.

Lippen taub und trocken morgens beim Erwachen.

Ambra grisea 10 Zähne: Ziehender Schmerz, bald in dem einen, bald in dem anderen Zahn; durch Wärme gesteigert, kurzzeitig durch Kälte behoben, er wird nicht durch Kauen verschlimmert und vergeht nach dem Essen; zugleich war die innere Seite des Zahnfleisches geschwollen.

Bluten des Zahnfleisches.

Ambra grisea 11 Zunge usw.: Bitterer Geschmack im Mund morgens beim Erwachen.

Saurer Geschmack nach dem Genuss von Milch.

Wundschmerzende Falten unter der Zunge, wie kleine Gewächse.

I Ranula.

Ambra grisea 12 Mund: Mundgestank, schlimmer morgens. Θ Pertussis.

Brennend-schmerzende Bläschen im Mund.

Reißen und schmerzhafte Risse im Mund.

Ambra grisea 13 Schlund: Ziehender Schmerz im Gaumen, welcher sich bis zum linken Ohr erstreckt.

Trockenheit des Schlundes, morgens.

Beim Leerschlingen und äußerlichen Druck Wehtun im Schlund, nicht beim Schlucken von Speisen, mit Spannung in den Schlunddrüsen, als wären sie geschwollen.

Schlimmer Hals, nachdem man sich dem Luftzug ausgesetzt hatte; Stechen vom Schlund zum rechten Ohr, und Schmerzen besonders von Bewegung der Zunge.

Ambra grisea 14 Verlangen, Widerwillen: Durstlosigkeit.

Ambra grisea 15 Essen und Trinken: Verschlimmerung von warmen Getränken, besonders von warmer Milch. Besser nach dem Essen: 40.

Ambra grisea 16 Übelkeit und Erbrechen: Aufstoßen, entweder leer, sauer oder bitter.

Sodbrennen: mit unvollkommenem Aufstoßen; beim Gehen in freier Luft; vom Milchtrinken.

Allabendlich ein Gefühl wie von verdorbenem Magen und saurem Aufstoßen bis zum Larynx.

Übelkeit nach dem Frühstück.

Ambra grisea 17 Magen: Druck und Brennen in der Magengrube; Aufrülpsen beseitigt es.

Druck im Magen und den Hypochondrien.

Spannung und Druck, oder Stiche und Druck im Magen.

Ambra grisea 18 Hypochondrien: Druckschmerz an einer kleinen Stelle der oberen rechten Seite des Bauches, obgleich er bei Berührung nicht empfunden wird.

Ziehender Schmerz in der Milzgegend.

Ambra grisea 19 Abdomen: Aufgetriebener Unterleib; Anhäufung vieler Blähungen, welche sich setzen, ohne abzugehen.

I Kältegefühl im Unterleib.

Kälte der einen Seite des Unterleibs.

Kolik, welcher manchmal Durchfall folgt.

Ambra grisea 20 Stuhl usw.: Zuerst reichliche, weiche, hellbraune Stühle, nach einigen Tagen Verstopfung.

Stuhl nicht hart, obgleich dick.

Häufiger, erfolgloser Stuhldrang, welcher sie sehr unruhig macht, I zu solcher Zeit wird ihr die Gegenwart anderer Personen unerträglich.

Starker Blutabgang beim Stuhl.

Jucken am Anus; Stiche.

Ambra grisea 21 Harnorgane: Häufiges Urinieren während der Nacht.

Der gelassene Urin ist wolkig, gelblichbraun und hat einen bräunlichen Bodensatz, wonach der Urin klar und gelb aussieht.

Sauer riechender Urin. Θ Keuchhusten.

Lässt drei Mal so viel Harn als das genommene Getränk beträgt, besonders morgens; ein dumpfer Schmerz in der Nierengegend folgt darauf.

Gefühl als gingen einige Tropfen durch die Urethra.

Ambra grisea 22 Männliche Geschlechtsorgane: Innerliche, starke, wollüstige Empfindungen in den Genitalien; nächtliche Pollutionen.

Juckende Pickel an den männlichen Geschlechtsteilen.

Ambra grisea 23 Weibliche Geschlechtsorgane: Stiche in der Eierstockgegend bei Ziehen im Unterleib oder Druck darauf.

I Blutabgang zwischen den Perioden bei jeder geringen Veranlassung, wie nach jedem harten Stuhl oder nach einem etwas längeren Spaziergang als gewöhnlich.

Während der Menses wird das linke Bein ganz blau von erweiterten Krampfadern mit Druckschmerz im Bein.

Dicker schleimiger Weißfluss, welcher von Tag zu Tag zunimmt, oder Weißfluss nachts von bläulich-weißem Schleim; jedem Ausfluss geht ein Stich in der Vagina voraus.

Liegen verschlimmert die Uterussymptome.

Starkes Jucken an den Schamteilen, muss die Teile reiben.

Wehtun und Jucken mit Anschwellen der Labien.

Ambra grisea 25 Larynx: Kitzeln in der Kehle, welches zum Husten reizt.

Heiserkeit und Rauheit der Stimme, mit Anhäufung von dickem, zähem Schleim, welcher leicht durch Husten ausgeworfen wird.

Jucken, Kratzen und Wundheitsgefühl im Larynx und der Trachea.

Lautes Lesen oder Sprechen verschlimmert den Husten.

Ambra grisea 26 Respiration: Brustbeklemmung, kann nicht tief atmen oder gähnen.

Empfindung von Druck in der Brust und zwischen den Schulterblättern.

Druckgefühl auf der Brust, schlimmer beim Ausatmen.

Asthma alter Leute und Kinder.

Ambra grisea 27 Husten: Starke Hustenanfälle, welche tief aus der Brust kommen und von heftigem Kitzeln im Hals erregt werden, abends ohne, morgens mit Auswurf, gewöhnlich von graulich-weißem, selten gelbem Schleim, salzigen oder sauren Geschmacks und oft in großen Mengen.

I Heftiger Krampfhusten mit häufigem Aufstoßen und Heiserkeit.

Das Heben einer schweren Last verschlimmert den Husten.

Ambra grisea 28 Lungen: Druckgefühl tief in der rechten Brust; ebenso in der linken, oder in dem oberen Teil der Brust.

Gefühl von Rauheit auf der Brust.

Jucken in der Brust und Schilddrüse.

Ambra grisea 29 Herz, Puls: Angst am Herzen, welche das Atmen behindert, mit Hitzeüberlaufen.

Herzklopfen beim Gehen in freier Luft, mit Gesichtsblässe.

Starkes Herzklopfen mit Druck in der Brust, als läge ein Klumpen darin, oder als sei die Brust verstopft.

Beschleunigter Puls mit Wallungen.

Ambra grisea 30 Äußere Brust: Brennen auf der Brust.

Ambra grisea 31 Hals, Rücken: Drückender, ziehender Schmerz im Nacken.

Reißen in der linken oder in beiden Schultern.

Rheumatische Schmerzen in der rechten Seite des Rückens.

Schmerzhafte Spannung in den Lendenmuskeln.

Ambra grisea 32 Oberglieder: Reißen im linken Schultergelenk.

Ziehen und wie verrenkt und lahm in der Schulter.

Die Arme schlafen, sowohl am Tage in der Ruhe, wie in der Nacht ein; Taubheit des linken Armes; Prickeln im Daumen.

Reißende Schmerzen in der Schulter, Ellenbogen, Unterarm und Hand.

Schwäche der Finger nachts.

Lang anhaltende eisige Kälte der Hände.

Stechen in den Händen und Fingern wie von Insekten.

Ziehen in den Fingern und dem Daumen.

Jucken in den Handflächen.

Zuweilen Krampf in den Händen beim Ergreifen eines Gegenstandes.

Die Fingerspitzen sind runzlig.

Reißen, Durchschießen oder Jucken in den Fingerspitzen und dem Daumen.

Ambra grisea 33 Unterglieder: Reißender Schmerz erst im linken, dann im rechten Hüftgelenk.

Gefühl von Zusammenziehen im (rechten) Schenkel, das Glied scheint verkürzt.

Reißen in Hinterbacken, Hüfte, Knie, Bein, Knöchel und Fuß.

Schwere in den Beinen.

Gefühl als wären beide Beine eingeschlafen; hat keinen festen Tritt.

Krampf in Beinen und Waden fast in jeder Nacht.

Kalte Füße.

Gichtische Schmerzen in den Ballen der großen Zehen.

Jucken am Innenrand der rechten Fußsohle, welches durch Kratzen nicht erleichtert wird.

Ambra grisea 34 Glieder im Allgemeinen: Reißen oder rheumatische Schmerzen in Teilen aller Glieder.

Ungewöhnliches Jucken in allen Gliedern und Kälte des Körpers in der Nacht.

Unbehaglichkeit, wie ein Überkriechen, mit Angst, nur am Tage.

Müdigkeit, mit schmerzhaftem Wehtun aller Glieder.

Ambra grisea 35 Lage usw.: Im Liegen: 23. Muss sich niederlegen: 2, 36. Im Bett, früh am Morgen, Schwäche. Anstrengung: 40. Beim Gehen: 23. In freier Luft: 16, 29. Bewegung der Zunge: 13. Verlangen die Glieder zu beugen und auszustrecken. Beim Heben schwerer Last: 27.

Ambra grisea 36 Nerven: I Krämpfe und Zuckungen in den Muskelteilen; häufig bei Nervenaffektionen.

Die Arme und Glieder schlafen leicht ein.

Große Mattigkeit.

Hemiplegie, links.

Schwäche: des ganzen Körpers; der Knie, als wollten sie nachgeben; der Füße mit Verlust des Gefühls; im Magen, so dass sie sich niederlegen muss.

Ambra grisea 37 Schlaf: Kann nachts nicht schlafen, weiß jedoch nicht warum.

Unruhiger Schlaf mit ängstlichen Träumen.

Verdrießliche, ängstliche Träume und Sprechen im Schlaf.

Ambra grisea 38 Zeit: Morgens: 5, 7, 9, 11, 12, 13, 21, 27, 34. Vormittags: 40. Nachmittags: 6. Abends: 27, 40. Nachts. 1, 21, 23, 32, 33, 34, 37, 40. Nach Mitternacht: 40. Am Tage: 34. Am Tage und nachts: 32. Jede Viertelstunde: 40.

Ambra grisea 39 Temperatur und Wetter: In der Wärme: 10. In der Kälte: 10. In freier Luft: 16. Im Luftzug: 13. Schlimmer während des Frühlings.

Ambra grisea 40 Frost, Fieber, Schweiß: Frost vormittags mit Müdigkeit und Schläfrigkeit, durch Essen gebessert.

Frost einzelner Körperteile, mit Hitze des Gesichts.

Ängstliches Hitzeüberlaufen, welches jede Viertelstunde wiederkehrt, am heftigsten gegen Abend.

Reichlicher Nachtschweiß, schlimmer nach Mitternacht und am meisten an der affizierten Seite.

Reichlicher Schweiß, besonders am Unterleib und den Schenkeln bei Anstrengung.

Ambra grisea 41 Anfälle: I Husten in krampfhaften Anfällen.

Ambra grisea 42 Seiten: Rechts: 3, 4, 6, 8, 13, 18, 28, 31, 33. Links: 3, 6, 13, 18, 23, 28, 31, 32. Von links nach rechts: 33. Von hinten nach vorn: 3.

Ambra grisea 44 Gewebe: Reißen in Muskeln und Gelenken, häufig auf einer Seite.

Gehirnerweichung.

Abzehrung.

Ambra grisea 45 Berührung, Verletzungen usw.: Schmerzhaftigkeit der Teile nach Reiben. Bei Berührung: 4. Beim Kauen: 10. Beim Kratzen: 33. Bei Druck: 13, 23.

Ambra grisea 46 Haut: Brennen der Haut.

Die Fingerspitzen werden runzlig.

Schmerzhaftigkeit einer Warze am Finger.

Juckausschlag wird durch es wieder hervorgerufen (Ambra).

Gefühllosigkeit der Haut.

Brennender Herpes.

Ambra grisea 47 Lebensalter und Konstitution: I Im Greisenalter. Θ Asthma. Θ Erkältungen.

Das sogenannte biliöse oder nervös-biliöse Temperament.

Ambra grisea 48 Verwandte Mittel: Ähnlich: dem Ars. (Kardialasthma); Cimic. (Nachthusten); Castor-eq., Asaf. (bei Frauen, welche nervös sind und bei denen keine Reaktion stattfindet); Coca (verlegen, schüchtern); Coff., Chin., Ign., Kali-br. (Zunahme der Reflextätigkeit); Mosch. (hysterisches Asthma); Nux-v. (beides passt für nervöse, magere, biliöse Personen); Op., Phos. (Asthma; nervöse Reizbarkeit; „reizbare Schwäche“; schlanker Wuchs usw.); Ph-ac., Puls., Sep., Staph., Sulph., Sul-ac. (Husten und Aufstoßen); Valer. (Nervosität, Hysterie: Mangel an Reaktion bei nervöser Schwäche); Lach. und Sep. (Verschlimmerung vom Überheben); Lach., Verat. (Husten mit Aufstoßen; Kälte usw.)

Antidote zu Ambr.: Camph., Coff., Nux-v., Puls., Staph.

Ambr. ist Antidot zu: Staph. (besonders bei dem wollüstigen Jucken am Skrotum); Nux-v.



Wir empfehlen diese Materia Medica


Aktuelle Artikel aus der Homöopathie
Recommendations

: Paper packets 4.5 x 6.0 cm  500 pcs

: 9 - Aluminium box without vials

: Glass vials 1,5g clear glass

: Flat-bottomed vials 1.5g brown
This may interest you

: Flat-bottomed vials 1.5g clear

: 17 - Aluminium box without vials

: Glass vials 1,5g brown

: Flat-bottomed vials 1.5g brown

17 - Aluminium box without vials
Bestseller
in Pocket pharmacies
13.50 US$
17 - Aluminium box without vials: Add to Basket