Homeopathy and natural medicine
Order hotline 339-368-6613
(Mon-Fri 8 am-3.30 pm Su 2.30-3.30 pm CST)

Die homöopathische Behandlung der Grippe - MÄNGELEXEMPLAR

Sandra Perko

Buch: 648 pages, hb
publication: 2009
product no.: 03251
weight: 940g
ISBN: 978-3-939931-04-1 9783939931041
Mängelexemplar: Buchecken sind leicht gestoßen.
Sonderpreis, reduziert von € 29.- auf € 23.-

Die homöopathische Behandlung der Grippe - MÄNGELEXEMPLAR

Sandra Perko

Mit einem Sonderteil über Vogelgrippe
30.90 US$
25.00 US$
19,1% cheaper
  • only a few in stock, ready to ship within 1-2 working days
Buch: 648 pages, hb
publication: 2009
product no.: 03251
weight: 940g
ISBN: 978-3-939931-04-1 9783939931041
Mängelexemplar: Buchecken sind leicht gestoßen.
Sonderpreis, reduziert von € 29.- auf € 23.-

Eine interessante Neuerscheinung über die Geschichte und Behandlung von verschiedenen Formen der Grippe. Mit einem speziellen Teil über die Vogelgrippe. Ein Bestseller in den USA.


Die Spanische Grippe von 1918-1919 war die bisher verheerendste Grippeepidemie. Zusammen mit der Justinianischen Pest von 542 und der Beulenpest von 1347-1350 wird sie „eine der drei vernichtendsten Seuchen“ genannt, die die Menschheit je heimgesucht haben. Während die Beulenpest im 14. Jahrhundert ganze vier Jahre brauchte, um sich über Europa und später Asien zu verbreiten, erfasste die Spanische Grippe von 1918 in vier Monaten den gesamten Erdball. Dabei kostete sie weltweit ca. 40 Millionen Menschen das Leben.


Jetzt bereiten sich die Gesundheitsbehörden im Stillen auf die Rückkehr des globalen Grippe-Supervirus vor, und man ist sich einig, dass das Vogelgrippe-Virus der wahrscheinlichste Kandidat dafür ist. Ob die Vogelgrippe ihren verheerenden Feldzug "in einem oder in zehn Jahren antreten wird", ist zwar unbestimmt, doch es besteht – laut einem renommierten Virologen – "kein Zweifel, dass die Grippe von allen Infektionskrankheiten die gefährlichste ist."


Was die Spanische Grippe von 1918 wirklich bedeutete, zeigt Sandra Perko anhand der authentischen Schilderungen im ersten Teil des Buches. Diese Seuche forderte mehr Todesopfer als der ganze erste Weltkrieg, der gerade zu Ende gegangen war. Gerade in dieser Zeit des Schreckens und der Hilflosigkeit bewährte sich die homöopathische Therapie hervorragend. Von 24 000 schulmedizinisch behandelten Grippekranken starben ca. 25%, während bei 26 000 homöopathisch behandelten Patienten nur ca. 2% Todesopfer zu beklagen waren.


Das vorliegende Buch ist mit 68 homöopathischen Grippemitteln und einem über 150-seitigem Repertorium der Grippesymptome das sicherlich umfassendste Nachschlagewerk zum Finden des richtigen Mittels. Man kann es sowohl für leichte Grippefälle als auch bei Epidemien zu Rate ziehen.


"Sandra Perkos zeitgemäßer Weckruf bringt uns ins Gedächtnis, dass dieses Virus häufigen und unvorhersehbaren Änderungen unterworfen ist, und dass es bewiesen hat, dass es viele plötzliche Todesfälle verursachen kann - auch bei jungen und gesunden Menschen.
Als Homöopathen sind wir privilegiert, über Mittel zu verfügen, uns der Bedrohung einer weiteren Influenza-Pandemie stellen zu können: erprobte potenzierte Arzneimittel und eine Fülle von lebenswichtigen Informationen, für welches dieses aufrüttelnde und zugleich inspiriende Buch ein vorzügliches Beispiel liefert.


Peter Wright, ND, DHANP


"Wow! Wenn eine tödliche Grippe meine Heimatstadt treffen würde, wäre ich - als ziemlich neuer Homöopath - dafür bereit? Ich bin sicher, dass die Homöopathie helfen würde, aber wären meine Fähigkeiten ausreichend, dies zu bewältigen? Was wäre mit meiner Familie und Freunden, welche hunderte von Kilometern entfernt leben? Gäbe es bestimmtes Informationsmaterial, was ich ihnen schicken könnte, welches ihnen in einer Grippe-Krisensituation helfen könnte? Information, welche ihnen helfen könnte, das richtige Mittel zu finden, um ihr Leben zu retten?
Ja, ja, ja. Sandra Perkos Buch "Die homöopathische Behandlung der Grippe" ist ein Schatz. Das Buch ist leicht zu lesen und leicht zu verstehen, egal ob man ein erfahrener Homöopath oder nur ein interessierter Leser ist. Vor allem ist dieses Buch auch bei begrenztem homöopathischen Wissen als alleinige Informationsquelle und Verschreibungshilfe ausreichend. [...] Wenn die Grippe ausbricht, sollte man dieses Buch zur Hand haben. Ich möchte es dann nicht vermissen!"
Maria T. Bohle (Homeopathy Today)

„Sandra Perkos Buch ist ein Schatz. Das Buch ist leicht zu verstehen, egal ob man ein erfahrener Homöopath oder nur ein interessierter Leser ist. Wenn die Grippe ausbricht, sollte man dieses Buch zur Hand haben. Ich möchte es dann nicht missen!“
Maria T. Bohle (Homeopathy Today)

Enthält auch ein Kapitel über die Schweinegrippe von 1976.

30.90 US$
25.00 US$
19,1% cheaper
  • only a few in stock, ready to ship within 1-2 working days

Eine interessante Neuerscheinung über die Geschichte und Behandlung von verschiedenen Formen der Grippe. Mit einem speziellen Teil über die Vogelgrippe. Ein Bestseller in den USA.


Die Spanische Grippe von 1918-1919 war die bisher verheerendste Grippeepidemie. Zusammen mit der Justinianischen Pest von 542 und der Beulenpest von 1347-1350 wird sie „eine der drei vernichtendsten Seuchen“ genannt, die die Menschheit je heimgesucht haben. Während die Beulenpest im 14. Jahrhundert ganze vier Jahre brauchte, um sich über Europa und später Asien zu verbreiten, erfasste die Spanische Grippe von 1918 in vier Monaten den gesamten Erdball. Dabei kostete sie weltweit ca. 40 Millionen Menschen das Leben.


Jetzt bereiten sich die Gesundheitsbehörden im Stillen auf die Rückkehr des globalen Grippe-Supervirus vor, und man ist sich einig, dass das Vogelgrippe-Virus der wahrscheinlichste Kandidat dafür ist. Ob die Vogelgrippe ihren verheerenden Feldzug "in einem oder in zehn Jahren antreten wird", ist zwar unbestimmt, doch es besteht – laut einem renommierten Virologen – "kein Zweifel, dass die Grippe von allen Infektionskrankheiten die gefährlichste ist."


Was die Spanische Grippe von 1918 wirklich bedeutete, zeigt Sandra Perko anhand der authentischen Schilderungen im ersten Teil des Buches. Diese Seuche forderte mehr Todesopfer als der ganze erste Weltkrieg, der gerade zu Ende gegangen war. Gerade in dieser Zeit des Schreckens und der Hilflosigkeit bewährte sich die homöopathische Therapie hervorragend. Von 24 000 schulmedizinisch behandelten Grippekranken starben ca. 25%, während bei 26 000 homöopathisch behandelten Patienten nur ca. 2% Todesopfer zu beklagen waren.


Das vorliegende Buch ist mit 68 homöopathischen Grippemitteln und einem über 150-seitigem Repertorium der Grippesymptome das sicherlich umfassendste Nachschlagewerk zum Finden des richtigen Mittels. Man kann es sowohl für leichte Grippefälle als auch bei Epidemien zu Rate ziehen.


"Sandra Perkos zeitgemäßer Weckruf bringt uns ins Gedächtnis, dass dieses Virus häufigen und unvorhersehbaren Änderungen unterworfen ist, und dass es bewiesen hat, dass es viele plötzliche Todesfälle verursachen kann - auch bei jungen und gesunden Menschen.
Als Homöopathen sind wir privilegiert, über Mittel zu verfügen, uns der Bedrohung einer weiteren Influenza-Pandemie stellen zu können: erprobte potenzierte Arzneimittel und eine Fülle von lebenswichtigen Informationen, für welches dieses aufrüttelnde und zugleich inspiriende Buch ein vorzügliches Beispiel liefert.


Peter Wright, ND, DHANP


"Wow! Wenn eine tödliche Grippe meine Heimatstadt treffen würde, wäre ich - als ziemlich neuer Homöopath - dafür bereit? Ich bin sicher, dass die Homöopathie helfen würde, aber wären meine Fähigkeiten ausreichend, dies zu bewältigen? Was wäre mit meiner Familie und Freunden, welche hunderte von Kilometern entfernt leben? Gäbe es bestimmtes Informationsmaterial, was ich ihnen schicken könnte, welches ihnen in einer Grippe-Krisensituation helfen könnte? Information, welche ihnen helfen könnte, das richtige Mittel zu finden, um ihr Leben zu retten?
Ja, ja, ja. Sandra Perkos Buch "Die homöopathische Behandlung der Grippe" ist ein Schatz. Das Buch ist leicht zu lesen und leicht zu verstehen, egal ob man ein erfahrener Homöopath oder nur ein interessierter Leser ist. Vor allem ist dieses Buch auch bei begrenztem homöopathischen Wissen als alleinige Informationsquelle und Verschreibungshilfe ausreichend. [...] Wenn die Grippe ausbricht, sollte man dieses Buch zur Hand haben. Ich möchte es dann nicht vermissen!"
Maria T. Bohle (Homeopathy Today)

„Sandra Perkos Buch ist ein Schatz. Das Buch ist leicht zu verstehen, egal ob man ein erfahrener Homöopath oder nur ein interessierter Leser ist. Wenn die Grippe ausbricht, sollte man dieses Buch zur Hand haben. Ich möchte es dann nicht missen!“
Maria T. Bohle (Homeopathy Today)

Enthält auch ein Kapitel über die Schweinegrippe von 1976.

Add to Basket
30.90 US$
25.00 US$
19,1% cheaper
  • only a few in stock, ready to ship within 1-2 working days


customer reviews of Die homöopathische Behandlung der Grippe - MÄNGELEXEMPLAR
With this forum we would like to offer our customers the chance to discuss our products. We explicitly point out that the forum only contains the private views and subjective individual assessments of the commenters. We do not approve the forum statements in any way. We publish them in the interest of freedom of expression. However, we distance ourselves from the contents of the forum and we are unwilling and unable to judge them as either true or false. If you feel a forum contribution is directed to you, you must seek the advice of a doctor or someone with a recognised specialist qualification in order to assess its truth or falsity. Our shop allows guests as well as verified customers to rate products or the shop. Verified ratings are indicated with “verified purchase”.

Information about our rating function

create review

Cookies and data privacy

We use cookies, pixels and similar technologies to provide and continuously improve our services, for usage analysis, statistical and marketing purposes and to display external content and advertisements on our website, social media and partner sites in a personalised manner (see our privacy policy). These services include the use of service providers in third countries that do not have a level of data protection comparable to the EU. If personal data is transferred there, there is a risk that authorities may collect your data and that data subject rights cannot be enforced. By clicking on Disagree, only essential services are active. By clicking on Agree, you consent to the rest of the data collection. Your consent is voluntary and you can revoke or change it at any time.