Homeopathy and natural medicine
Order hotline 339-368-6613
(Mon-Fri 8 am-3.30 pm Su 2.30-3.30 pm CST)
Order hotline 339-368-6613
(Mon-Fri 8 am-3.30 pm Su 2.30-3.30 pm CST)

Spectrum of Homeopathy 2016-1, Spice of life - E-Book, Narayana Verlag

120 pages,
publication 2016
product no. 20276

You will receive an email with a download link 5 min after your order.

Spectrum of Homeopathy 2016-1, Spice of life - E-Book

Narayana Verlag

19.10 US$

Lamiaceae and Piperaceae

Herbs and spices, such as rosemary, oregano, sage, and especially pepper can make even the most boring food attractive, exciting, and lively. Enthusiasm and a lust for life, the desire for enjoyment and stimulation, as well as the fear of boredom are therefore typical characteristics in the remedy picture of the plants presented in this issue of SPECTRUM "Spice of life". Our authors show the overlaps and differences in the homeopathically similar but botanically very different families of the Lamiaceae and Piperaceae. The contributions in this SPECTRUM present the application of Jan Scholten's Plant theory, Rajan Sankaran's vital sensation and miasms, and Michal Yakir's ideas on the developmental stages of the plants.

Intrigued by the fascinating theme, Jan Scholten and Michal Yakir agreed to make a personal contribution. This issue of SPECTRUM has therefore the pleasure to chronicle the latest and exciting developments in homeopathic classifications.

In his overview, Jan Scholten explains the significance of the remedy codes and how to use them to navigate his Plant system. With co-author Martin Jakob, he exclusively presents a fine-tuning of his Plant theory. His classification of the Lamiaceae into the subfamilies, Lamioideae and Nepetoideae reveals the fundamental significance of his application of phases and subphases.

Michal Yakir describes her views on the evolution of plants and the their relationship to the development of female and male aspects of human individuation.

Angelika Bolte and Jörg Wichmann marry Sankaran's sensation method with the classifications used in Yakir's theory of plant evolution, creatively applying the resulting combination to their sketch of the disparities between the Piperaceae and the Lamiaceae.

Bhawisha Joshi, Sigrid Lindemann and Dinesh Chauhan, three representatives of Sankaran's sensation method, show how it is possible to differentiate these remedy families, which have a very similar sensation.

This issue features two new Lamiaceae provings, Thyme and Ground ivy. For his informative overview of the king of the spices, Christian Weidl proved some unknown Pepper remedies himself, complementing his homeopathic knowledge with insights from Ayurveda, folk medicine, and cultural history.

This issue of SPECTRUM offers entertaining stimulation, a wealth of inducements to find unknown paths to the simillimum, and many ways to comprehend innovative ideas and apply them in practice. So, no chance of boredom here!

For the first time, you will find two titles on the cover page of this issue of SPECTRUM. The spicy materia medica theme of the Lamiaceae and Piperaceae is indeed complemented by a lively presentation of the three modern approaches of the Plant kingdom in homeopathy.

IMAGE_BUTTON_IN_CART

This ebook as PDF for Adobe Digital Editions

Suitable for reading at pc.
Layout like in book.
Help for download and installation

Add to wishlist



customer reviews of Spectrum of Homeopathy 2016-1, Spice of life - E-Book
Your review helps other customers to choose the right product.
average customer rating:
133
4,6 out of 5 Stars

Top comments

Show newest comments first
Dr Joan Vidal-Jove

2 yearss ago
Excellent mix of subjects and themes
Wonderful reviews, specifically the ones dedicated to vaccination read more ...
52 people find this helpful. Do you find this helpful?
Yes
 
No
Dr. Ulrich Welte

3 yearss ago
Das Infekt-Spektrum ist eines der besten Hefte, die ich erinnere
Das Infekt-Spektrum ist eines der besten Hefte, die ich erinnere. So viele schlüssige Zugänge zum Mittel, alles von kompetenten Autoren geschrieben, so viele gute Facetten gibt es sonst nirgends in einer Zeitschrift. Jeder Artikel ist schlüssig und aufschlussreich.

Besonders gefallen haben mir die Tipps der erfahrenen Ute Bullemer, die ich bisher nicht kannte; ich werde an Anantherum denken bei der häufigen Portioerosion; Erodium ist übrigens auch öfters gut.

Heiner Freis Methode ist schlüssig dargestellt, bei uns längst dankbare Ergänzung des Alltags.

Super fand ich die Darstellung von T. Curtis über die Zitterpappel, die sie sehr schön schildert und durch Fälle belegt, die dann auch durch die Pflanzentheorie erklärbar sind: tolle Arbeit.

D. Payrhuber hat auch sehr schöne Fälle, vor allem die beiden Helleborus Fälle.

Auch Rajan Sankarans Pulsatilla Fall deckt sich mit unseren besten Puls-Fällen, sie sind nämlich nicht nur so sanft wie immer behauptet wird: diese Eigenschaft ist ein Teil des Bildes und entspricht Stadium 2. Die Tatsache, dass die Patientin empört einen Rikshafahrer ohrfeigte, fand ich interessant, denn es stimmt: die Ranunculaceae sind alle mehr oder weniger schnell empört und so gereizt, dass sie auch zuschlagen könn(t)en, wie man es von Staph kennt. Auch das innere oder äußere Zittern oder Beben gehört zu allen Ranunceln.

Franz Swoboda hat mich mit seinem ausgezeichneten Artikel sehr zum Lachen gebracht. Ergänzend wäre zu sagen, dass die Quintessenz seiner „Epidemie“ auch in Jan Scholtens Elementen beschrieben wird: Ant-t hilft praktisch in allen Fällen von chronischer Bronchitis mehr oder weniger (das hat er sonst von keinem Mittel so behauptet, und es stimmt), aber es heilt nicht. Vor allem seine neue Beobachtung der Mycoplasmennosode als Pendant ist sehr interessant.

Dann der Choleraartikel: einfach Super, das beste was ich über die Cholera bisher gelesen habe. Gerade die gute Widerlegung, dass nur das Meiden von Aderlässen und die (geringe) Flüssigkeitszufuhr der einzige Grund für die unbestreitbare Überlegenheit der damaligen homöopathischen Behandlungen sei, fand ich sehr schlüssig.

Dann die Iquilai Studie: wo findet man so was heute? Erstklassig.

Selbst Kate Birchs Birkentrunk für alle Impfprobleme fand ich interessant, auch wenn man sagen muss, dass man es sich auch selbst unnötig schwer machen kann durch zu viele theoretische Erwägungen. Man versteht zumindest, warum so alles in einen Trank gepackt werden muss. Immerhin ein schöner Fall.

Die Mollusken von Fr. Schuller-Schreib sind auch lohnenswert. In diesem Zusammenhang auch der Calc-Fall von K Adal.

Dann auch der Hinweis auf den Index am Schluss: ein Super-Heft.
read more ...
29 people find this helpful. Do you find this helpful?
Yes
 
No
Janine

4 yearss ago
Spectrum of Homeopathy
Always inspiring and relevant. I find that I often go back to my library of Spectrum journals to re-read for reference when I have unusual cases as they provide me with alternative answers. read more ...
7 people find this helpful. Do you find this helpful?
Yes
 
No
dr.b.stahlheber

4 yearss ago
Rheumabehandlung nicht einfach
mit diesem Spektrumsheft habe ich wieder neue Aspekte
die ich bei der Behandlung berücksichtigen werde
read more ...
5 people find this helpful. Do you find this helpful?
Yes
 
No
Iris PH

4 weeks ago
Genius epidemicus
Letzte Woche kam das neue Spektrum- Heft "Genius epidemicus - Homöopathie in Zeiten der Pandemie" an und ich habe mich gleich drauf gestürzt. Das ist so wertvoll, diese wunderbaren Erfahrungen der KollegInnen (auf der ganzen Welt) so komprimiert studieren zu können. Danke dafür bei dieser Gelegenheit. Euer Spektrum-Team macht eine einmalige Arbeit, die ich sehr schätze! read more ...
4 people find this helpful. Do you find this helpful?
Yes
 
No
Tania Rodriguez-Arias

3 yearss ago
Fascinating account of peadiatric cases
Very interesting issue for practitioners and families wanting to learn more about the different approaches and case studies on children with developmental and behavioral disorders read more ...
4 people find this helpful. Do you find this helpful?
Yes
 
No
flurina

5 yearss ago
empfehlenswert
es lohnt sich "spectrum der homöopathie" zu abonnieren. es sind immer interessante und wissenswerte artikel zu finden.
ich freue mich auf jede ausgabe.
read more ...
4 people find this helpful. Do you find this helpful?
Yes
 
No
Betina Quägber-Zehe M.A.

4 weeks ago
Sehr spannende und informative Lektüre
Als interessierte Nichtmedizinerin (gibt es eine weibliche Form von Laie??) habe ich die Artikel sehr aufmerksam gelesen und finde sie außerordentlich informativ.
Zum Glück hat niemand aus unserer Familie bislang Corona, wir nehmen aber schon seit einigen Jahren Influenzinum und sind seither Grippe frei.
Ich würde in unseren Breiten auch Bryonia als Genius epidemicus sehen, da es die meisten Übereinstimmungen zeigt.
read more ...
3 people find this helpful. Do you find this helpful?
Yes
 
No
M. Sandvoss

4 weeks ago
wichtige Informationen
Ein sehr gehaltvolles, gelungenes Heft.
Auch hinsichtlich der allgemeinen Corona-Politik, die bislang versuchte, die Homöopathie zu ignorieren.
read more ...
3 people find this helpful. Do you find this helpful?
Yes
 
No
Christiane Seidler

4 yearss ago
Echte Bereicherung
Die Art und Weise, wie man die 3.Reihe des Periodensystems herangeführt eird, ermöglicht auch Homöopathrn, die bisher nicht mit Reihen und Sradien gearbeitet haben einen sehr guten Einstieg. Fallbeispiele vertiefen das Gelernte und für bekannte Arzneimittel erhält man tiefere Einblicke.
Neulinge bekommen Lust sich in diese Methode zunzuarbeiten. Fortgeschrittene kesen sehr gute Fachartikel.
read more ...
3 people find this helpful. Do you find this helpful?
Yes
 
No


Order hotline
339-368-6613 at local rate
Mon-Fri 8 am-3.30 pm
Su 2.30-3.30 pm CST
Author Info
Narayana Verlag
Narayana Verlag
Author info
all books