BooksBooksSeminarsSeminarsDVDDVDCases & AccessoriesCases & AccessoriesHomeoplantHomeoplantNatural HealthNatural HealthRobert FranzRobert FranzSpectrumSpectrumNewsNews
Categories
Authors
Borreliose und Homöopathie. Europäisches Symposium in Torgau 2008 - 17 CD's, Tjado Galic / Peter Alex / Eckart von Seherr-Thohs / Knut Wähling

17 CDs, CD
publication 2009
product no. 06347
weight: 655g

Borreliose und Homöopathie. Europäisches Symposium in Torgau 2008 - 17 CD's

Tjado Galic / Peter Alex / Eckart von Seherr-Thohs / Knut Wähling

145.00 US$

only a few in stock, ready to ship within one working day
Free shipping


Abspieldauer (ca.) 17 Std. 32 Min.

17 CDs in 3 CD-Boxen

Der Herausgeber schreibt:

Das Torgauer Borreliose-Symposium bietet einen hervorragenden Überblick über den Stand der Forschung und der homöopathischen Behandlungsmöglichkeiten der neuen Volksseuche Borreliose.

Die Borreliose (oder Lyme-Krankheit) hat sich in den letzten Jahren zu einer Art Volkskrankheit der nördlichen Breiten entwickelt - mit einer geradezu epidemischen und stetig zunehmenden Erkrankungsrate. Auffällig ist dabei die fortschreitende Ausbreitung von Süden nach Norden - möglicherweise bedingt durch den Klimawandel und die damit verbundene Erwärmung nördlicher Breitengrade. In manchen Regionen sind die Holzbock-Zecken (als hauptsächliche Überträger) schon zu 50% mit dem Bakterium Borrelia Burgdorferi verseucht!

Die zunächst oft völlig unauffällig oder mit einem Hautausschlag im Umfeld des Zeckenbisses (Erythema Migrans) beginnende bakterielle Erkrankung verläuft in mehreren Stadien, mit bisweilen schweren Spätfolgen (wie Neuroborreliose, Arthritis, Acrodermatitis). Selbst Schulmediziner räumen ein, dass Antibiotika bei Borreliose zumeist nur akut wirken, die Krankheit dennoch oft fortschreitet und es häufig zu einer progredienten Verschlechterung des Zustands kommt. Die chronischen Verläufe der Borreliose zeigen unterschiedlichste und schwer zu diagnostizierende und behandelnde Krankheitsverläufe, mit uncharakteristischen Schmerzen, allgemeiner Schwäche/Müdigkeit und unklaren psychischen Störungen.

Bei diesem ersten Europäischen Symposium zum ganzheitlichen Verständnis der Krankheit und zu Möglichkeiten homöopathischer Behandlung tragen homöopathische und schulmedizinische Experten ihre Erfahrungen und ihre Wissen zusammen, um Ansätze und Möglichkeiten zu diskutieren, wie Borreliose sicherer diagnostizierbar wird und welche Heilungsmöglichkeiten bestehen. Es werden verschiedene Fälle vorgestellt und diskutiert, bei denen die homöopathische Therapie zu einer deutlichen Verbesserung führte. Das vielseitige und spannende Symposium vermittelt dem homöopathischen Praktiker nicht nur das notwendige theoretische Grundwissen über die Krankheit, sondern auch Ansatzpunkte zur Therapie sowie viele Hilfen und Hinweise für den praktischen Umgang mit Borreliosepatienten.


Die einzelnen Vorträge und Themen:

Tjado Galic stellt in der für ihn typischen diagnostischen Präzision und Ausführlichkeit drei homöopathische Fallverläufe von Neuroborreliose vor. Er erläutert wichtige Untersuchungsaspekte und zeigt eine exakte Verlaufsbeurteilung. Dies ist umso wichtiger, als bei Polyradikulitis, Meningitis oder unklaren Lähmungserscheinungen Borreliose als möglicher Hintergrund oft nicht erkannt wird. Umso wichtiger ist ein klares Verständnis ihrer Pathophysiologie.

Dr. Peter Alex, Herausgeber des Buchs "Heilung Borreliose-Kranker mit Homöopathie", hat dieses Symposium ins Leben gerufen und berichtet in seinem ersten Vortrag über die Arzneimittelprüfung mit der Bakterien-Nosode von Borrelia Burgdorferi. Darin zeigen sich interessante körperliche Phänomene sowie aufschlussreiche Träume. Er erörtert zudem zwei kurze Fälle und diskutiert mögliche Indikationen der Borrelia-Nosode.
Sein zweiter Vortrag befasst sich mit der gesellschaftlichen Bedeutung der Borreliose und den geistigen Aspekten der Krankheit. Was ist die Bedeutung von Epidemien überhaupt? Welche besonderen Charakteristika und Themen zeigt die Borreliose? Welche Rolle spielen Bakterien für die Evolution? Warum werden Bakterien stets nur als Feinde angesehen? Welcher Genius und welches Genius-Mittel ist in der Epidemie zu erkennen? Eine interessante zivilisatorische These zeigt sich in einem Mittel, das sich als eines der epidemischen Mittel der Borreliose bewährt hat: Aurum Arsenicosum - mit dem kollektiven Thema "Das Ende des Reichtums".
In seinem dritten Vortragsabschnitt erläutert Dr. Alex den Begriff der "vakzinotischen Borreliose" und spricht über Impfungen und Impfschäden allgemein sowie im besonderen über die umstrittene "Zeckenimpfung".

Eckart von Seherr-Thohs erörtert in seinem Vortrag zum einen miasmatische Aspekte der Krankheit anhand von eigenen Borreliose-Fällen. Er macht deutlich, dass diese Krankheit in ihrem mehrphasigen Verlauf mit "harmlosen" Beginn sowie destruktiven Spätfolgen im syphilitischen Miasma (mit Aspekten der Tuberkulinie und der Parasitose) angesiedelt ist, nachvollziehbar erläutert am Gienowschen Miasmenmodell. Des weiteren demonstriert er Analysemöglichkeiten mittels der Boenninghausen-Methode, die sich in den vorgestellten Fällen als zielführend für die Arzneifindung erwiesen hat.

Knut Wähling, Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin, gibt einen allgemeinen pathophysiologischen Überblick über die Borreliose als Infektionskrankheit und diskutiert dann die Labordiagnostik (ELISA,Immunoblot) der Borreliose, zeigt deren Grenzen und Fehlerbehaftung auf und stellt ein schulmedizinisches Stufenschema der Borreliosebehandlung vor. Ein interessanter wie kritischer Abriss der konventionellen Herangehensweise.

Bärbel Lilie spricht als Borreliose-Patientin in großer Offenheit über ihren langen Leidensweg mit dieser Krankheit. Ihre Geschichte von Fehldiagnosen, vergeblichen schulmedizinischen Behandlungen und den ersten Erfolgen homöopathischer Behandlung macht die Schwierigkeiten und auch Chancen der Borreliosetherapie anschaulich und nachvollziehbar.

Dr. Ralf Oettmeier stellt unser allgemein negatives Verhältnis zu Bakterien ebenfalls in Frage und macht deutlich, wie sehr eine Krankheit vom Milieu und dem Immunsystem abhängt. Sein übersichtlicher Abriss der hier relevanten Aspekte des Immunsystems vermitteln auch ein klareres Verständnis für die Krankheit selbst. Oettmeier stellt darüber hinaus therapeutische Maßnahmen zur Immunstimulation und Restaurierung der körpereigenen Abwehr vor, z.B. die von ihm erfolgreich eingesetzte Fiebertherapie und andere biologischer Therapien.

In Torgau (Sachsen) hat Hahnemann die Homöopathie als Lehre in sechs Jahren tiefgründig erforscht, systematisiert und schließlich im ersten Organon niedergelegt. Die Stadt war somit die entscheidende früheste Forschungsstätte der Homöopathie. Seit einigen Jahren ist sie es wieder: das Internationale Homöopathie-Kolleg e.V. restauriert liebevoll Hahnemanns Haus und bemüht sich darum, diese Tradition wieder zu erneuern und fortzuführen. Mit dem Erwerb dieser Symposiums-Aufzeichung unterstützen Sie die Instandhaltung des Hahnemann-Hauses in Torgau


Inhalt
CD 1 (63:05)
Tjado Galic: Homöopathische Diagnostik und Behandlung von Neuroborreliose-Fällen I
1. Begrüßung und Einleitung (Dr. Peter Alex) (04:12)
2. Hinweise zu den Fällen (07:23)
3. Fall 1: Neuroborreliose bei einem Kind (10:45)
4. Fall 1: Aktuelle Beschwerden (10:14)
5. Fall 1: Bewertung der Symptome (11:07)
6. Fall 1: Krankheitsgeschichte und Allgemeines (07:16)
7. Fall 1: Stimmung - Einfluss der Familiensituation (12:06)

CD 2 (63:17)
Tjado Galic: Homöopathische Diagnostik und Behandlung von Neuroborreliose-Fällen II
1. Fall 1: Untersuchung und Befund (15:16)
2. Bedeutung der neurologischen Symptome: Rückenmarksbefall? (13:20)
3. Die Bildung einer Arbeitshypothese (01:50)
4. Fall 1: Arbeitshypothese Polyradikulitis (10:03)
5. Fall 1: Schwerpunkt der Erkrankung: Infekt (15:49)
6. Fall 1: Auswahl der Rubriken (06:57)

CD 3 (49:57)
Tjado Galic: Homöopathische Diagnostik und Behandlung von Neuroborreliose-Fällen III
1. Fall 1: Reaktion auf Zincum (08:52)
2. Das Management von Fieber (07:14)
3. Fall 1: Beurteilung der Hirnhautentzündung (10:33)
4. Fall 1: Heilungsphänomene nach Meningitis (13:11)
5. Aktuelle Beschwerden - wie wird berichtet? (10:06)

CD 4 (64:03)
Tjado Galic: Homöopathische Diagnostik und Behandlung von Neuroborreliose-Fällen IV
1. Buchempfehlung (02:55)
2. Nachbemerkung zu Fall 1 (02:52)
3. Fall 2: Neuroborreliose mit Lähmung 07:04)
4. Fall 2: Brennen im Rücken (02:39)
5. Fall 2: Weitere Symptomatik (10:01)
6. Fall 2: Stimmung (05:26)
7. Fall 2: Zur Begegnung mit dem Patient (05:19)
8. Fall 2: Analyse - bei wenigen Symptomen (§172) (08:35)
9. Fall 2: Rubrikenwahl (09:35)
10. Fall 2: Umgang mit den Rubriken (10:21)

CD 5 (46:20)
Tjado Galic: Homöopathische Diagnostik und Behandlung von Neuroborreliose-Fällen V
1. Diagnostische Enge und Verschreibungssicherheit (11:06)
2. Exkurs zu einem anderen Fall (08:06)
3. Fall 2: Reaktion auf Nux vom. (06:46)
4. Fall 2: Follow-Up August (12:40)
5. Fall 2: Follow-Up August Forts. (07:16)
6. Fall 2: Follow-Up September (00:25)

CD 6 (54:16)
Tjado Galic: Homöopathische Diagnostik und Behandlung von Neuroborreliose-Fällen VI
1. Fall 2: Follow-Up Oktober (09:07)
2. Empfänglichkeit für Krankheit (10:49)
3. Symptome der Konstitution (09:10)
4. Fall 2: Zusammenfassung der EA und Analyse (06:35)
5. Fall 3: Ischias, dann Borreliose (07:38)
6. Wie regenerieren sich Nerven? (06:41)
7. Zur Veränderung des Titers nach Behandlung (02:35)
8. Fragen und Verabschiedung (01:38)

CD 7 (60:17)
Dr. Peter Alex: Die Prüfung von Borrelia Burgdorferi
1. Begrüßung und Einleitung zur AMP (06:08)
2. Was ist die Arzneisubstanz? Exaktheit der Wissenschaft? §120 Organon (04:12)
3. Der Ausgangsstoff / Prüfungsbedingungen (06:38)
4. Erwartungen an die Prüfung (03:23)
5. Erfahrungen aus der Krankheit (08:50)
6. Ergebnisse der Prüfung: Körperliche Symptome / Träume (11:05)
7. Forts. körperliche Symptome (06:28)
8. Typische Gelenkschmerzen (01:52)
9. Klinische Erfahrung: zwei kurze Fälle (05:22)
10. Hinweis von Eckart v. Seherr-Thohs (01:12)
11. Zum Einsatz der Borrelia-Nosode / Fragen (05:01)

CD 8 (70:49)
Eckart von Seherr-Thohs: Miasmatische Aspekte und Fälle bei Borreliose I
1. Einleitung und Vorstellung - Fälle und Theorie (08:14)
2. Fall 1: Mann (42) (10:28)
3. Fall 1: Weitere Erstanamnese-Befunde (04:51)
4. Kurze Einführung in die Boenninghausen-Methode (04:21)
5. Fall 1: Analyse nach Boenninghausen (06:01)
6. Fall 1: Follow-Up - Mercurius (04:53)
7. Fall 1: Follow-Up nach Merc. (04:44)
8. Fall 1: Follow-Up Sept. (04:52)
9. Fall 1: Follow-Up April (06:26)
10. Fall 1: Follow-Up Januar (05:09)
11. Borreliose als syphilitische Erkrankung (05:05)
12. Miasmen als Ur-Übel (05:39)

CD 9 (71:25)
Eckart von Seherr-Thohs: Miasmatische Aspekte und Fälle bei Borreliose II
1. Das Lepramodell der Heilung (11:04)
2. Stufen der Miasmen anhand der Lepra (07:27)
3. Parasitose und Periodizität (06:23)
4. Miasmen: Fixierungen eines dynamischen Prozesses (11:25)
5. Die tuberkuline Ebene (09:01)
6. Die Rolle von Impfungen / Papilloma-Impfung (10:38)
7. Die Impfung gegen HPV (03:33)
8. Fragen von Teilnehmern (11:51)

CD 10 (72:22)
Eckart von Seherr-Thohs: Miasmatische Aspekte und Fälle bei Borreliose III
1. Therapie des Zeckenbisses (04:47)
2. Das Erythema Migrans (09:30)
3. Erfahrung mit der Borrelien-Nosode (02:10)
4. Fall 3: Mann (51) (05:48)
5. Fall 3: Analyse: Ph-ac (05;59)
6. Fall 3: Follow-Up August (09:34)
7. Fall 3: Follow-Up Sept - Sulphur (08:58)
8. Fall 2: Frau (37) Lac-c / Fall 4 (10:23)
9. Fall 4: Follow-Ups (06:14)
10. Follow-Up Juni (08:53)

CD 11 (44:37)
Knut Wähling: Labordiagnostik der Borreliose I
1. Begrüßung und Einleitung (01:19)
2. Selbstvorstellung und praktischer Hintergrund (04:47)
3. Zecken und Borreliose - Die Ausbreitung nach Norden (06:47)
4. Die Borrelien-Übertragung / Bakterienfamilie (03:54)
5. Einteilung der Klinik der Borreliose (Stadien I/II) (10:04)
6. Stadium III: Acrodermatitis, periphere Neuropathie (06:17)
7. Diagnostik der Borreliose (11:27)

CD 12 (44:13)
Knut Wähling: Labordiagnostik der Borreliose II
1. Stufen der Diagnostik: ELISA / Immunoblot (06:08)
2. Weitere Testverfahren (06:44)
3. Interpretation der Serologie (04:55)
4. Die schulmedizinische Therapie (06:28)
5. Symptomatik der Borreliose (08:46)
6. Stufenschema der Behandlung (08:57)
7. Fragen (02:11)

CD 13 (78:32)
Peter Alex: Bakterien und bakterielle Krankheiten aus ganzheitlich-homöopathischer Sicht I
1. Die gesellschaftliche Bedeutung der Borreliose (03:37)
2. Krankheiten entstehen nicht materiell (03:01)
3. Die Bedeutung von Epidemien (06:54)
4. Geschichte und regionale Verbreitung von Epidemien (06:59)
5. Rückgang der epidemischen Krankheiten (03:39)
6. Borreliose-Epidemie in Vietnam (04:07)
7. Epidemien und Arzneimittelbilder (05:21)
8. Thema der Borreliose: Das Ende (Ars.) des Reichtums (Aur.) (02:33)
9. Wesen und Rolle von Bakterien (05:03)
10. Die Bedeutung von Bakterien in der Evolution (08:17)
11. Aufnahme bakterieller DNS (11:25)
12. Das Genius-Mittel der Epidemie (10:50)
13. Chlamydia Trachomatis (06:41)

CD 14 (77:44)
Peter Alex: Bakterien und bakterielle Krankheiten II
1. Mensch und Bakterien - Kampf oder Koexistenz? (07:28)
2. Diskussion (05:52)
3. Mythologische Betrachtung der Ätiologie: Tsora-At (07:19)
4. Zur Aufnahme genetischer Information (09:50)
5. Antibiotika und Knochenmarkdepression (00:39)

Bärbel Lilie: Bericht einer Borreliose-Betroffenen I
6. Begrüßung (01:21)
7. Unterschiedliche Reaktionen von Behandlern (08:21)
8. Nacken- und Schulterprobleme (03:49)
9. Angebot einer homöopathischen Behandlung (05:08)
10. Suche und Untersuchung - erster Borreliose-Verdacht (06:44)
11. Antibiose und Langzeit-Cortison-Therapie (06:36)
12. Machtlose 2000-Volt-Frau (07:40)
13. Anti-Rheuma-Behandlung (07:01)

CD 15 (70:64)
Bärbel Lilie: Bericht einer Borreliose-Betroffenen II
1. Reha-Kur und neue Hoffnung (08:07)
2. Spontaner Brustwirbelbruch (04:17)
3. Homöopathische Behandlung (02:36)
4. Fragen: Handlungs- und Entscheidungslähmung (07:21)
5. Leistungsdruck und Ehrgeiz (05:50)

Peter Alex: Bakterien und bakterielle Krankheiten III - Die vakzinotische Borreliose
6. Zur Untersuchung von Impfschäden (03:14)
7. Erkrankungsrate bei Infizierten (06:18)
8. Impf-Studien bei Mensch und Tier (09:19)
9. Vakzinotische Borreliose / §76 Organon (07:36)
10. Autoimmunreaktion vom Spättyp / Die "Zeckenimpfung" (09:42)
11. Behandlung der vakzinotischen Borreliose / Fall 1 (06:21)

CD 16 (70:13)
Peter Alex: Bakterien und bakterielle Krankheiten III
1. Komplexer Fall 2 (06:57)
2. Rubrik für ratlose Homöopathen (09:54)
3. Wenn nicht impfen - was dann? (08:05)

Dr. Ralf Oettmeier: Immunstimulation und -restauration I
4. Vorstellung und Begrüßung (03:41)
5. Die bakterielle Vielfalt in uns / Der Erreger Borrelia Burgdorferi (06:33)
6. Polymorphe Bakterien (04:53)
7. Das Milieu ist alles - die Mikrobe ist nichts (08:30)
8. Das spezifische Immunsystem - Lymphozyten (07:28)
9. Biologische Therapie bei Borreliose / Entgiftung (07:09)
10. Wichtige Koinzidenzen bei Borreliosepatienten (06:59)

CD 17 (46:43)
Dr. Ralf Oettmeier: Immunstimulation und -restauration II
1. Fiebertherapie zur Heilung (08:41)
2. Vorbeugung und Heilung über die Seele (06:20)
3. Fallbeispiel: Frau (48) (12:02)
4. Restaurierung des Immunsystems (07:36)
5. Fragen (12:01)


Veranstaltung/Aufzeichnung
Internationales Homöopathiekolleg Torgau e.V., Rathaussaal Torgau, 21.-23. November 2008

Bemerkungen
Die Symposiums-Referenten verzichten auf ihr Autorenhonorar aus den CDs und stellen es der Restauration des Hauses zur Verfügung! Mit dem Kauf dieser CDs unterstützen Sie das
Internationale Homöopathiekolleg Torgau e.V. und die Instandhaltung des Hahnemann-Hauses

only a few in stock, ready to ship within one working day
Free shipping

Add to wishlist



customer reviews of Borreliose und Homöopathie. Europäisches Symposium in Torgau 2008 - 17 CD's
Your review helps other customers to choose the right product.
average customer rating:
1
3 out of 5 Stars
5 Stars
0
4 Stars
0
3 Stars
1
2 Stars
0
1 Stars
0

Top comments

Show newest comments first

Hb123

3 yearss ago
CD's leider teilweise defekt
Ja leider spielen mind. drei der 17 CD's nicht durchgehend richtig ab. Sie hängen sich auf oder machen Sprünge sodass ganze Textteile nicht anzuhören sind. - Würde mir zu so einem Preis gute Qualität wünschen.
(mein PC spielt sonst jede CD fehlerfrei ab)

Der Inhalt war schon interssant. read more ...
Do you find this helpful?
Yes
 
No


Order hotline
339-368-6613 at local rate
Mon-Fri 8 am-3.30 pm
Su 2.30-3.30 pm CST
Author Info
Tjado Galic
Tjado Galic
Author info
all books
Peter Alex
Peter Alex
Author info
all books
Eckart von Seherr-Thohs
Eckart von Seherr-Thohs
Author info
all books
Knut Wähling
Knut Wähling
Author info
all books

Payment methods:                

876.585 customers from 165 countries
Please rate our webshop
Order hotline
339-368-6613 at local rate
Mon-Fri 8 am-3.30 pm
Su 2.30-3.30 pm CST
Platform for Online Dispute Resolution of the EU commission: www.ec.europa.eu/consumers/odr
Copyright © 2009 Narayana Verlag GmbH    General Terms and Conditions of Sale and Delivery    Data privacy    Imprint    We ship to 215 countries    Shipping costs    Contact   www01